Overnight-Trading

Die Overnight Trading Strategie

Wenn Sie den Artikel über das Daytrading ausführlich gelesen haben, werden Sie erkennen, dass das so genannte Overnight Trading lediglich eine etwas weiterentwickelte Variante davon darstellt. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Anlagestrategien besteht darin, dass beim Daytrading sämtliche offenen Handelspositionen zum Ende des Handelstages konsequent geschlossen werden, während diese beim Overnight Trading noch bis zum nächsten Handelstag offen gehalten werden können.

 

Ziel beim Overnight Trading  ist es, auch die Kursbewegungen auszunutzen, welche sich nach Abschluss eines Handelstages ergeben, beziehungsweise die vor Eröffnung der Handelsaktivitäten am nächsten Morgen geschehen. In der Vergangenheit hat sich regelmäßig gezeigt, dass aktuelle Meldungen aus der Politik oder der Wirtschaft für kurzfristige, heftige Kursschwankungen sorgen können. In diesem Zusammenhang wird natürlich keine Rücksicht auf eventuelle Handelsschlüsse beziehungsweise Eröffnungen eines Handelstages gelegt. Wer sich dem Overnight Trading verschrieben hat, der versucht, gerade diese Kursschwankungen für seine Zwecke auszunutzen.

In nahezu allen anderen Bereichen ähnelt das Overnight Trading dem bereits beschriebenen Daytrading sehr stark. Auch dieses eignet sich insbesondere für risikofreudige Anleger, die ein kurzfristiges Anlageziel verfolgen. Die Risiken sind beim Overnight Trading etwas geringer als beim Daytrading, jedoch droht auch hier immer der Totalverlust des Kapitals, da keine Handelsposition länger als zwei Tage offen gehalten wird.

 

Wer sich in diesem Bereich versuchen möchte, dem muss klar sein, dass er sowohl an den Handelstagen selbst als auch nach Börsenschluss beziehungsweise vor Beginn eines jeden Handelstages alle Wirtschafts- und Politiknachrichten sorgsam verfolgen muss, wenn er die entsprechenden Signale für seine Handelsaktivitäten ausnutzen möchte. Es muss somit sogar mehr Zeit als beim Daytrading investiert werden, was sicherlich nicht jeder kann beziehungsweise möchte.