Ist Gold auch 2016 eine gute Anlage?

  • 0

Ist Gold auch 2016 eine gute Anlage?

Category : News

Prinzipiell ist diese Frage zur Goldanlage 2016 mit „JA“ zu beantworten…

Außer, man hatte sein Gold in der ukrainischen Zentralbank NBU liegen. Dort seien von den noch etwa 42 t Gold im Februar nur noch geringe Mengen, etwa ein Prozent, in den Tresoren vorhanden.

 

Nach der Verfassung der Ukraine hat die Zentralbank NBU die Verpflichtung, die Goldreserven des Landes zu erhalten. Die Zentralbankchefin hat sich allerdings des Macht- und Amtsmissbrauchs schuldig gemacht, als sie wohl absichtlich extrem ungünstige Transaktionen im Hinblick auf die Gold- und Devisenreserven der Ukraine vorgenommen hat. Insgesamt eine bizarre und unwirkliche Geschichte, die 2014 in die Annalen der Ukraine eingegangen ist. Wie Bloomberg berichtet, habe ein Zentralbank-Mitarbeiter im Zusammenhang mit diesem jüngsten Goldbetrug goldfarbene Bleiziegel in den streng gesicherten Tresorraum der Ukrainischen Zentralbank eingeschleust und sie dort als Goldbarren registrieren lassen.

Nachdem sich zweifelsfrei herausgestellt hatte, dass es sich bei einer Charge Goldbarren in den Tresoren der Zentralbank in der südukrainischen Stadt Odessa in Wirklichkeit um angemalte Bleiziegel handelte, wurden in der Ukraine Ermittlungen eingeleitet, die Licht in diese mysteriöse Geschichte bringen sollen.

 

Unter Berufung auf eine anonyme Quelle mit Insiderwissen aus Kreisen der Polizei in Odessa hat die Zeitung Vesti heute berichtete, dass die Zentralbank der Ukraine betrügerischerweise dazu gebracht wurde, die »Goldbarren« zu kaufen.

Ein an dem Betrug beteiligter Kassenbeamte sei auf die Krim geflohen und vorerst vor dem Zugriff der ukrainischen Behörden sicher, wie berichtete wird. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen hätten erst am 18. November 2014 begonnen, obwohl der Betrug vermutlich schon zwischen August und Oktober stattfand. Damals verfügte die Ukraine offenbar also noch über einige echte Goldreserven.
Jetzt hat sie zwar kein Gold mehr, aber zumindest einige sehr außergewöhnliche Bleiziegel.

 

Die Zeitung Iskra-News erklärte schon Mitte März 2014, dass die Goldreserven der Ukraine in die USA geflogen worden seien. Laut einem Augenzeugen sei das ukrainische Gold am Kiewer Flughafen Borispol auf eine Frachtmaschine verladen worden, nachdem zwei Kleinbussen ohne Nummernschild etwa vierzig schwere Kisten angeliefert hätten. Etwa ein Dutzend mit schwarzen Uniformen und Masken gekleidete Personen hätten den Transport begleitet. Alles sei in großer Eile geschehen und angeblich auf Befehl der “neuen Führung” in der Ukraine.


Leave a Reply